MundWerk im Alexa

Sie suchen einen fachkundigen Zahnarzt? Wir verhelfen Ihnen mit schonenden Behandlungen und gezielten Maßnahmen zu natürlich schönen Zähnen.

030 - 264 790 980

Kontakt Termin online buchen

Dental-Hightech: Wie Ultraschallchirurgie Operationen verändert

Auf dem Gebiet Dental-Hightech finden laufend Neuerungen statt, die nicht nur Behandelnden die Arbeit erleichtern sollen, sondern zahnmedizinische Eingriffe auch für Patientinnen und Patienten angenehmer gestalten. Operationen laufen dank moderner Techniken bzw. Geräte oft schonender ab und haben höhere Erfolgschancen. Besonders beliebt als sanfte Operationsmethode ist die sogenannte Ultraschallchirurgie. Wir von der Zahnarztpraxis MundWerk im ALEXA sind Ihre Spezialisten für Dental-Hightech in Berlin-Mitte. Im Folgenden verraten wir Ihnen alles, was Sie über die Ultraschallchirurgie wissen sollten.

Was ist Ultraschallchirurgie?

Die Ultraschallchirurgie, auch bekannt als Piezo-Chirurgie, arbeitet mit speziellen Werkzeugen. Diese ultraschallchirurgischen Instrumente, zum Beispiel der Piezotome®-Reihe, dürfen von Zahnärztinnen und Zahnärzten nur nach einer entsprechenden Schulung an der Internationalen Akademie für Ultraschallchirurgie und Implantologie (IAUSI) genutzt werden.

Die feinen Instrumente verletzen bzw. zerstören Weichgewebe und Knochen in einem deutlich geringeren Ausmaß als rotierende Werkzeuge wie Bohrer oder Fräsen. Dadurch ermöglichen sie neue Chancen für eine minimalinvasive oralchirurgische Behandlung. Auf Sicht ist es gut möglich, dass Ultraschallinstrumente die genannten konventionellen Werkzeuge ersetzen und der neue operative Standard für zahnmedizinische Eingriffe werden.

Wie funktioniert ein Eingriff?

Die Piezotome®-Instrumente werden in feine Ultraschallschwingungen versetzt (über 160.000 Hz). Auf diese Weise können weiches Gewebe und Knochen präzise sowie schonend bearbeitet werden. Die Schwingungsstärke der Instrumente lässt sich genau regulieren. Dies stellt sicher, dass nur genau so viel Intensität verwendet wird, wie für den zu behandelnden Bereich nötig ist. Das umliegende Gewebe, z.B. Blutgefäße oder Nerven, bleibt währenddessen unversehrt.

Eine längere Behandlungsdauer wurde anfangs oft als Kritikpunkt an der Ultraschallchirurgie genannt. Inzwischen hat sich in der Praxis jedoch gezeigt, dass ein Ultraschalleingriff durch geschulte Behandelnde generell im selben Zeitrahmen liegt wie konventionelle operative Verfahren und sogar kürzer dauern kann.

Wo wird das Verfahren eingesetzt?

Die Ultraschallchirurgie eignet sich für die atraumatische und minimalinvasive Umsetzung verschiedenster Operationen. Jede zahnmedizinische Praxis kann die Instrumente verwenden und von ihnen profitieren, sofern die hierfür nötigen Schulungen abgelegt wurden. Besonders häufig wird das Verfahren bei Eingriffen in den Bereichen der Implantologie und Endodontie eingesetzt, wo präzise Arbeit am Kieferknochen oder im Zahninneren gefragt ist.

Unter anderem kann die Ultraschallchirurgie für folgende OPs verwendet werden:

  • Knochenaufbau (z.B. Sinuslift o. Kieferkammspreizung)
  • Wurzelspitzenresektion
  • Wurzelkanalbehandlung
  • Zahnentfernung (z.B. Weisheitszähne)
  • Behandlung von Parodontitis

Welche Vorteile bietet die Ultraschallchirurgie?

Operationen, die mittels Ultraschallchirurgie durchgeführt werden, verzeichnen laut ZWP online eine Vielzahl an Vorteilen. Dank der präzisen, minimalinvasiven Arbeitsweise ist im Gegensatz zur Behandlung mit rotierenden Werkzeugen ein deutlich geringer Knochen- bzw. Gewebeverlust zu verzeichnen. Zudem profitieren Patientinnen und Patienten während sowie nach dem Eingriff von einem geringeren Komplikationsrisiko.

Die Ultraschallschwingungen regen außerdem die Regenerationszellen an, was für eine schnellere und erfolgreiche Heilung sorgt. Postoperativ verringern sich Schmerzen und Schwellungen im Vergleich mit herkömmlichen OP-Methoden um bis zu 50 %. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Der Ultraschalleingriff ist nahezu blutungsfrei und geräuscharm, wodurch er auf Patientenseite als wesentlich angenehmer wahrgenommen wird als Bohren oder Fräsen.

Haben Sie Fragen zum Thema Ultraschallchirurgie oder sind auf der Suche nach einer Zahnärztin bzw. einem Zahnarzt in Berlin-Mitte? Gerne kümmern wir vom MundWerk im ALEXA uns um Sie und Ihre Mundgesundheit!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.