MundWerk im Alexa

Sie suchen einen fachkundigen Zahnarzt? Wir verhelfen Ihnen mit schonenden Behandlungen und gezielten Maßnahmen zu natürlich schönen Zähnen.

030 - 264 784 900 0

Kontakt Termin online buchen

Mini-Implantate: Was ist der Unterschied zu regulären Implantaten?

Implantate nehmen im Zusammenhang mit festsitzendem Zahnersatz eine wichtige Bedeutung ein. Denn diese stellen eine feste Verankerung für Brücken und Kronen dar. Neben den klassischen Modellen erfreuen sich Mini-Implantate immer größerer Beliebtheit. Das MundWerk im ALEXA ist Ihre ideale Anlaufstelle für Zahnimplantate Berlin. Wir zeigen Ihnen, wann sich diese Variante für Sie lohnt und wie sie sich von den konventionellen Modellen unterscheidet.

Mini-Implantate – was ist das überhaupt?

Implantate sind feste Verankerungen, die in den Kiefer eingesetzt werden. Auf diese künstliche Zahnwurzel wird anschließend der gewünschte Zahnersatz wie Prothesen, Brücken oder Kronen befestigt.

Im Unterschied zu klassischen Implantaten zeichnen sich Mini-Implantate durch kleinere Abmessungen aus. Diese haben lediglich einen Durchmesser von etwa 1,8 bis 3 Millimetern. Zudem sind die kleineren Vertreter einteilig ausgeführt. Konventionelle Implantate dagegen bestehen meist aus mehreren Einzelteilen. Gemeinsam haben diese, dass sie gängigerweise aus Titan gefertigt werden. Als feste Basis für den Zahnersatz werden in aller Regel mehrere Mini-Implantate benötigt. Nach dem Einsetzen in den Kieferknochen stehen diese einige Millimeter über, sodass Ihre neue Prothese passend aufgesetzt werden kann.

Diese Vorteile haben die Mini-Implantate

Mini-Implantate mit den kleinen Durchmessern haben gleich mehrere Vorteile für Sie. Dazu gehören:

  • weniger Komplikationen nach dem Einsetzen
  • auch für schmale Kieferknochen geeignet
  • ideal für Risikopatienten und -patientinnen mit Wundheilungsstörungen
  • minimalinvasives Einsetzen möglich
  • günstiger als klassische Implantate

Das Aufsetzen der Prothese erfolgt bei den Mini-Implantaten ähnlich wie bei einem Druckknopf. Sie können so bequem die Prothese selbst entnehmen und beispielsweise fachgerecht reinigen. Durch den schonenden Eingriff in den Kiefer treten geringere Schwellungen nach dem Einsetzen auf. Zudem sind Komplikationen wie Blutungen weniger stark ausgeprägt und kommen seltener vor.

Das kosten hochwertige Mini-Implantate

Der Anfertigung und das Einsetzen von Zahnersatz ist schnell mit hohen Kosten verbunden. Mini-Implantate verursachen in der Regel pro Stück Aufwände von etwa 1.000 bis 2.000 Euro. Für das sichere Verankern einer ganzen Prothese benötigen Sie in der Regel mindestens vier der Implantate.

Informieren Sie sich am besten vorab umfassend zu den anfallenden Kosten und schließen Sie nach Möglichkeit eine Zahnzusatzversicherung ab. Viele Versicherungen bieten Ihnen schon zu einer niedrigen Monatsgebühr umfangreiche Zuzahlungen oder übernehmen sogar die Kosten für die Behandlung vollständig. Viele Praxen, darunter auch das MundWerk im ALEXA, bieten zudem eine Ratenzahlung für Zahnersatz an.

Mini-Implantate – für diese Anwendungen kommen sie zum Einsatz

Wenn Sie unter einer wackelnden und verrutschenden Zahnprothese leiden, sollten Sie über den Einsatz von Mini-Implantaten nachdenken. Denn durch diese erhält der Zahnersatz einen festen Halt und Sie genießen wieder mehr Lebensqualität und müssen beim Kauen oder Sprechen nicht mehr fürchten, dass die Prothese verrutscht.

Besonders Patienten und Patientinnen mit einem schmalen Kiefer oder einer zu schlechten Kieferknochensubstanz können oft nicht auf klassische Implantate zurückgreifen. Wenn auch Sie zu dieser Gruppe gehören, ist unter Umständen ein Mini-Implantat eine gute Alternative. Denn durch den schmalen Durchmesser lässt sich selbst bei Risikopatienten oder -patientinnen diese Variante einsetzen. Wenn sich das konventionelle Implantat nicht verwenden lässt, werden häufig Mini-Modelle eingesetzt. Lassen Sie sich bei uns dazu beraten, ob auch Sie von den Vorteilen der Mini-Implantate profitieren können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert