Willkommen in unserer Zahnarztpraxis MundWerk im Alexa

Invisalign – die unsichtbare Zahnspange jetzt neu im Mundwerk

Ein strahlendes Lächeln fällt bei der ersten Begegnung mit einem Menschen sofort auf und bleibt als erster Eindruck im Gedächtnis. Daher ist es heute üblich, kleinere und größere Fehlbildungen im Jugendalter zu korrigieren. Teens haben dabei noch kaum Probleme mit der Auffälligkeit der Zahnspange. Im Gegenteil – farbenfrohe Zahngummis unterstreichen die freche Ausstrahlung.

Als Erwachsener wünscht man sich, man hätte bereits im Jugendalter die Korrekturen vornehmen lassen. Denn eine Zahnspange im Berufsalltag wird häufig eher als eine Belastung denn ein modisches Accessoire angesehen.

Dank Invisalign – der unsichtbaren Zahnspange gewinnen Sie dennoch ein strahlendes Lächeln! Diese kieferorthopädische Maßnahme erhalten Sie jetzt ganz neu auch im MundWerk im Alexa! Wir beantworten hier die wichtigsten Fragen zur Invisalign-Methode und beraten Sie gerne auch persönlich!

Wann kommt eine Behandlung mit Invisalign in Frage?

 

Die Behandlung mit den Invisalign-Alignern ist klinisch nachgewiesen. Zusammen mit der Betreuung durch unser erfahrenes Zahnärzte-Team können einfache und sogar kompliziertere Zahnbegradigungen durchgeführt werden.

Zum Beispiel ist eine Behandlung mit Invisalign in folgenden Fällen sinnvoll:

  • Tiefbiss: Beim Tiefbiss schiebt sich der obere Kiefer über den unteren. Es kann zu Zahnfleischproblemen und Zahnfleischreizungen kommen. Auch Kiefer- und Kopfschmerzen können durch einen Tiefbiss ausgelöst werden.
  • Kieferfehlstellungen: Eine Kieferfehlstellung, auch Progenie genannt, kann zur Beeinträchtigung der Funktion unserer Schneidezähne führen. Ebenso können hier die Ursachen von Kiefer- und Gelenkschmerzen liegen.
  • Offener Biss: Bei einem offenen Biss schließt sich die Lücke zwischen Ober- und Unterkiefer nicht vollständig. Dadurch ist nicht nur das Kauen beeinträchtigt, sondern auch die Aussprache kann darunter leiden. Auch Probleme wie eine Craniomandibuläre Dysfunktion können durch einen offenen Biss ausgelöst werden.
  • Kreuzbiss: Beim Kreuzbiss liegen mehrere obere Zähne nicht auf den Kauflächen auf, sondern beißen auf die Innenseite der Zähne des Unterkiefers. Zahnabrieb, Zahnfleischerkrankungen und Knochenschwund können daraus resultieren.
  • Lückenstand: Lücken zwischen den Zähnen stören nicht nur das Erscheinungsbild. Ein Lückenbiss kann auch zu Zahnproblemen wie Parodontaltaschen führen. Generell ist das Risiko für parodontale Erkrankungen erhöht.
  • Engstand: Haben die Zähne nicht genügend Platz, kann es zu Zahnbelag, Zahnverfall und Zahnfleischerkrankungen kommen. Ein Engstand kann sich mit der Zeit zudem verschlechtern.

Wie funktioniert die Invisalign-Behandlung?

 

Im ersten Beratungstermin klären wir Sie im Mundwerk über die für Sie passende Behandlung mit Invisalign auf. Danach machen wir Fotos, Röntgenaufnahmen und digitale Scans sowie einen Abdruck von Ihren Zähnen. Nach Auswertung der erhobenen Daten erstellen wir Ihren individuellen Behandlungsplan.

Die Aufnahmen und der Abdruck dienen ebenso der Anfertigung der unsichtbaren Aligners. Die Aligner tragen Sie täglich. Damit die Mundgesundheit darunter nicht leidet, erhalten Sie ein ganzes Set. Dadurch können Sie alle ein bis zwei Wochen die alten Aligner durch neue auswechseln.

Alle sechs bis acht Wochen bewerten wir Ihren Fortschritt in unserer Praxis m Alexa. Im Rahmen dieses Termines nehmen wir auch neue Abdrücke und fertigen ein neues Set an Alignern an.

Um das Lächeln ein Leben lang zu erhalten, bekommen Sie nach erfolgreicher Korrektur Stabilisierungsspangen.

Was sind herausnehmbare Aligner?

 

Die durchsichtigen Aligner sind herausnehmbare Zahnspangen. Diese legen Sie ganz einfach auf Ihre echten Zähne auf. Durch das stabile thermoplastische Material, welches für medizinische Zwecke zugelassen ist, sind sie robuster als Alternativen auf dem Markt.

Zusammen mit den digitalen Planungsmöglichkeiten kann durch das SmartTrack-Material zudem die Prognostizierbarkeit der Zahnbewegung um 75% verbessert werden. Dadurch wissen Sie zu jedem Zeitpunkt der Behandlung, wie das Ergebnis aussehen wird.

Wie lange dauert eine Behandlung mit Invisalign-Alignern?

 

Die Dauer der Behandlung hängt von der spezifischen Ausgangssituation ab. Trotz herausnehmbarer Zahnspange benötigt die Behandlung mit Invisalign generell nicht länger als mit einer festsitzenden Variante. Nach einer Erstberatung können wir Ihnen Genaueres über den Behandlungsprozess und -zeitraum sagen.

Besteht durch das Tragen der Aligner ein erhöhtes Kariesrisiko?

 

Nein, im Gegenteil. Die Herausnahme der Aligner ermöglicht Ihnen eine separate Reinigung von Zähnen und Zahnspange. Dadurch besteht kein erhöhtes Risiko, an Karies zu erkranken, wie es beispielsweise um den Bereich der Brackets von festsitzenden Spangen bestehen kann.

Auch beim Essen müssen Sie sich nicht einschränken: Nach Herausnahme der Invisalign-Spange können Sie ganz normal kauen. Auch in einen Apfel können Sie gefahrlos beißen!

Einzige Ausnahme ist das Kauen von Kaugummi sowie das Rauchen. Kaugummis können an den Alignern kleben bleiben. Damit sich die Aligner nicht verfärben, sollten Sie diese während des Rauchens herausnehmen.

Wie lassen sich die Invisalign-Aligner am besten reinigen?

 

Zum Reinigen der Aligner nehmen Sie diese einfach heraus und bürsten sie mit einer herkömmlichen Zahnbürste sowie Zahnpasta. Danach mit lauwarmem Wasser abspülen. Auch die Invisalign-Reinigungskristalle oder spezielle Reinigungstabletten können risikofrei verwendet werden.

Beachten Sie, dass Sie nach jeder Mahlzeit Ihre Zähne gründlich reinigen, um so die angemessen Mundhygiene aufrecht zu erhalten.

Invisalign im MundWerk

 

Sie möchten Ihre Fehlstellungen der Zähne unsichtbar korrigieren lassen? Dann kontaktieren Sie uns und kommen Sie zu einem Beratungstermin vorbei. Gerne fertigen wir individuelle Aligner für Sie an. Für ein strahlendes Lächeln!