Willkommen in unserer Zahnarztpraxis MundWerk im Alexa

Weiße und gesunde Zähne: 10 Tipps für die richtige Zahnpflege

Ein altes Sprichwort besagt: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Damit der erste Eindruck auch positiv ist, gehört ein bezauberndes Lächeln mit strahlend weißen Zähne dazu. Damit die Zähne auch jahrelang schön sauber und gesund bleiben, ist eine tägliche Zahnpflege unverzichtbar. Wir geben Ihnen zehn hilfreiche Tipps für die richtige Zahnpflege.

Tipp 1: Verwenden Sie die richtige Zahnbürste

 

Im Supermarkt findet man eine große Auswahl an verschiedenen Zahnbürsten. Beim Kauf sollten ein paar Dinge beachtet werden:

  • Die Bürste sollte bequem in der Hand liegen und mindestens drei Borstenreihen besitzen
  • Anstatt harte Zahnbürsten, sollten mittelharte oder weiche mit abgerundeten Kunststoffborsten verwendet werden, da diese schonend für das Zahnfleisch sind
  • Verwenden Sie keine Bürsten mit Naturborsten, da sich darin Bakterien ansammeln können
  • Zahnbürsten mit einem kurzen Bürstenkopf erreichen auch den hintersten Backenzahn problemlos
  • Die Bürste sollte regelmäßig gewechselt werden, da sie sich bei regelmäßiger Nutzung bis zu 30% weniger Zahnbelag entfernt. Es empfiehlt sich daher, die alte nach zwei Monaten auszutauschen.

Tipp 2: Auf die richtige Technik kommt es an

 

Nicht nur im Sport kommt es auf die richtige Technik an, um erfolgreich zu sein, auch bei der täglichen Zahnreinigung hilft die korrekte Putztechnik weiter. Besonders einfach und zu sehr effektiv zugleich ist die “Rot-Weiß-Technik”, bei der man vom Zahnfleisch zum Zahn die Bürste führt.

Tipp 3: Putzen Sie mindestens zweimal am Tag Ihre Zähne

 

Optimalerweise sollte nach jeder Mahlzeit die Zähne geputzt werden. Wer tagsüber wenig Zeit hat, sollte sich auf jeden Fall am Morgen und am Abend nach dem Essen gründlich um die Zahnreinigung kümmern. Dabei muss beachtet werden, dass die Putzzeit bei Handzahnbürsten mindestens 3 Minuten beträgt, bei elektrischen Zahnbürsten reichen 2 Minuten aus.

Tipp 4: Verwenden Sie die richtige Zahnpasta

 

Viele Zahncremes versprechen hellere Zähne bei regelmäßiger Anwendung, doch halten meist ihr Versprechen nicht. In der aufhellenden Zahnpasta befinden Bleichsubstanzen wie Wasserstoffperoxid sowie Schleifkörper, die Zahnverfärbungen lösen. Jedoch sind die Schleifkörper eher schädlich für die Zähne, da sie den schützenden Zahnschmelz abtragen und dadurch der Zahn verwundbar wird. Für weißere Zähne ohne Zahnschäden empfehlen wir daher eine professionelle Zahnaufhellung beim Zahnarzt.

Tipp 5: Verwenden Sie Zahnseide für die Zahnzwischenräume

 

Beim Zähneputzen sind die Zahnzwischenräume nur schwer zugänglich. Daher wird empfohlen, einmal am Tag diesen Bereich mit einer Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürste zu säubern. Dadurch können die angesammelten Bakterien beseitigt werden und beugt somit Karies vor.

Tipp 6: Mundspülung für besseren Atem und Senkung des Säuregehaltes

 

Nach der Zahnreinigung mit der Bürste empfiehlt es sich, den Mundraum mit einer antibakteriellen Spülung zu reinigen. Neben einem frischen Atem hat die Mundspülung den positiven Effekt, dass schädliche Bakterien im Mund beseitigt werden.

Tipp 7: Bei Zwischenmahlzeiten hilft der Kaugummi

 

Viele Leute sind während der Arbeitszeit viel unterwegs und haben dann wenig Zeit, nach einer kleinen Mahlzeit die Zähne zu putzen. Abhilfe schafft dabei der zuckerfreie Kaugummi, denn beim Kauen wird die Speichelfunktion angeregt. Diese schützt vor schädlichen Bakterien.

Tipp 8: Auf übermäßigen Genuss von Süßem sollte verzichtet werden

 

Süßes wie Schokolade oder Gummibärchen können sehr verlockend sein, aber Vorsicht vor dem übermäßigen Genuss. Auch bei Produkten für Kleinkinder wie Babybrei verstecken sich meist Mahlzeiten mit hohem Zuckergehalt.

Tipp 9: Gesunde Zähne dank gesundem Essen

 

Nicht nur Ihrem Körper tun Sie etwas Gutes, wenn Sie sich gesund ernähren, auch Ihre Zähne profitieren davon. Das Vitamin D und Kalzium in der Milch stärken die Zahnwurzeln und das Fett im Käse legt eine Art Schutzfilm um die Zähne. Auch frisches Gemüse und Obst versorgen den gesamten Körper mit jeglichen Vitaminen sowie Spurenelemente.

Tipp 10: Regelmäßiger Besuch beim Zahnarzt

 

Neben der täglichen Zahnpflege ist es äußerst empfehlenswert, zweimal im Jahr zum Zahnarzt zu gehen für eine professionelle Zahnreinigung. Die Prophylaxe entfernt Plaque und Zahnstein auf den Zähnen und auch das Auftreten von Karies wird frühzeitig erkannt.